OpenSUSE 42.3/MySql

Aus Hyperweb & OpenSim
Wechseln zu: Suche

MariaDB (oder MySql) konfigurieren

Zuerst erzwingen wir den Zeichensatz UTF8 zur internen Datenspeicherung, um mögliche Codepage-Probleme zu umgehen.

vi /etc/my.cnf

In den Sektionen [client], [mysql] und [mysqld] ergänzen wir die folgende Zeilen:

[client]
...
default-character-set=utf8
...
[mysql]
...
default-character-set=utf8
...
[mysqld]
...
collation-server=utf8_unicode_ci
init-connect='SET NAMES utf8'
character-set-server=utf8
...

Dann müssen wir den MySql-Server MariaDB aktivieren. Wir starten ihn daraufhin von Hand, weil der Dienst sonst erst beim nächsten Systemstart mit gestartet würde.

systemctl enable mysql.service
systemctl start mysql.service

Nun durchlaufen wir ein Konfigurationsscript, das einige unsichere Einstellungen entfernt.

/usr/bin/mysql_secure_installation

Das Script stellt einige Fragen, die Benutzereingaben sind fett dargestellt:

1) (Enter) - Das aktuelle root-Passwort eingeben, bei einer erstmaligen Installation einfach leer lassen (Enter drücken).

2) Y - Ja, Du willst sicherlich ein root-Passwort setzen.

3) MyRootPassword - Zweimal das neue root-Passwort eingeben, dieses irgendwo aufschreiben und an sicherem Ort lagern.

4) Y - Den anonymen User löschen: Ja! Dieser wurde nur für Tests angelegt, und wird im Produktivbetrieb nicht gebraucht. Mit dem anonymen User hätte jeder ohne Login Zugang zum Datenbankserver.

5) Y - Remote root-Logins verbieten! Auf die Datenbank wird immer lokal zugegriffen. Die Verbindung ins Internet wird nicht über die Datenbank hergestellt, sondern über OpenSim oder SSH.

6) Y - Testdatenbank entfernen.

7) Y - Privilegientabellen neu laden, damit die Änderungen sofort wirksam werden.

Tipps: Den aktuellen Status des MySql-Servers abfragen, ihn stoppen und neu starten geht mit den folgenden Befehlen.
- Start des Dienstes: "systemctl start mysql.service"
- Stopp des Dienstes: "systemctl stop mysql.service"
- Statusabfrage: "systemctl status mysql.service"

Nun wird eine neue Datenbank "opensim" und ein eingeschränkter Benutzer "opensim" angelegt. (Datenbank und Benutzer dürfen beliebig heißen, aber so werden sie später in der OpenSim-Anleitung genannt.) Die einzugebenden Kommandos sind im folgenden Screenshot fett dargestellt.

mysql -u root -p
Enter password: MyRootPassword
Welcome to the MariaDB monitor ...

MariaDB [(none)]> create database opensim;
Query OK, 1 row affected (0.00 sec)

MariaDB [(none)]> create user opensim identified by 'MyOpensimPassword';
Query OK, 0 row affected (0.00 sec)

MariaDB [(none)]> grant all privileges on opensim.* to opensim;
Query OK, 0 row affected (0.00 sec)

MariaDB [(none)]> flush privileges;
Query OK, 0 row affected (0.00 sec)

MariaDB [(none)]> quit;
Bye



Weiter: Webserver konfigurieren (optional)